anmelden
warenkorb
Menge: 0 St.
Summe: 0
Kostenloser Versand für Bestellungen im Wert von mindestens 50 €

Schnelle Feuchtigkeitssenkung in geschlossenen Räumen

  • Erstellt am 31.03.2017
schnelle-feuchtigkeitssenkung-in-geschlossenen-r-umen

Schimmel, unangenehme Gerüche und andauernde Gesundheitsprobleme der Familienmitglieder - diese und weitere Folgen kann eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Haushalt haben. Falls die Feuchtigkeit in Ihrem Haushalt langfristig den Wert von 60% überschreitet, sollten Sie dieses Problem so schnell wie möglich beheben, da es Ihnen und Ihren Verwandten tatsächlich schaden kann. 

Der Idealwert für eine optimale Luftfeuchtigkeit im Raum bewegt sich zwischen 40% und 60%. Alle weiteren Werte sind schlecht für die Bewohner. Denn eine konstant zu hohe Luftfeuchtigkeit verursacht eine ganze Reihe von Gesundheitsproblemen. Die Folge sind Allergien, Hautprobleme, Atemprobleme und permanente Müdigkeit. Außerdem hat die zu hohe Luftfeuchtigkeit nicht nur eine negative Auswirkung auf die Bewohner des Haushalts, sondern auch auf dessen Möbel, Putz und Elektronik.

Ein Luftentfeuchter bringt Linderung

Der Kauf eines Luftentfeuchters ist eine effektive Lösung, mit der Sie die hohe Feuchtigkeit im Raum langfristig senken können. Ein Bestandteil des Luftentfeuchters ist eine Kühlbox, durch die die Luft mithilfe eines Ventilators getrieben wird. Anschließend wird die Luft in ein Fanggefäß kondensiert, sodass sich die Luft nicht aufheizt. Einige Arten beinhalten dazu außerdem eine UV-Lampe, die krankheitserregenden Keime und Bakterien beseitigt.

Mit einem Luftentfeuchter kann die hohe Feuchtigkeit im Haushalt sehr einfach und unkompliziert gesenkt werden. Darüber hinaus verhindern sie die Dampfkondensation und eliminieren Schimmelsporen. Dank einem Aktiv-Kohlefilter gehören unangenehme Gerüche ebenfalls der Vergangenheit an.  

Diese Geräte sind also sehr wertvolle Helfer im Haushalt und bringen viele Vorteile: Sie senken die hohe Luftfeuchtigkeit, beseitigen unangenehme Gerüche, verhindern die Dampfkondensation, eliminieren Schimmel, verhindern die Entstehung einer ganzen Reihe von chronischen Gesundheitsproblemen, verlängern die Lebensdauer der Möbel sowie allgemein der Immobilien und darüber hinaus senken die Luftentfeuchter auch Ihre Heizkosten, da feuchte Wände Wärmeverlust mit sich bringen. Generell senkt eine zu hohe Luftfeuchtigkeit das Wohlgefühl, da das Kälteempfinden steigt.

Regelmäßig lüften

Sie können die Feuchtigkeit im Haushalt auch durch das richtige Lüftungsverhalten senken. Lüften Sie häufiger und kürzer. Dies gilt vor allem im Winter – an kalten Tagen sollten Sie nicht länger als 5 Minuten pro Vorgang lüften. Wenn Sie eine längere Zeit lüften, kühlen die Wände ab und die Feuchtigkeit im Haushalt erhöht sich noch weiter. Sie sollten auch eine Mikroventilation verwenden, damit die Luft in Ihrem Haushalt ständig in Bewegung ist. Die Mikroventilation ist jedoch im Winter nicht geeignet, da sie Wärmeverluste verursacht und der Beschlag der Fenster und Türen beschädigt werden kann.

Unterschätzen Sie die Feuchtigkeit in Ihrem Haushalt nicht

 Sind Sie immer müde, Ihre Augen brennen, Sie haben Halsschmerzen, Ihre Haut juckt, Sie leiden unter chronischem Schnupfen, Kopfschmerzen oder Atemproblemen? Diese Beschwerden können durch die erhöhte Feuchtigkeit verursacht werden. Falls Sie in einer feuchten Umgebung leben und diese Symptome Sie nicht betreffen, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Symptome auch Sie früher oder später betreffen werden. Lösen Sie das Problem der zu hohen Feuchtigkeit rechtzeitig, bevor diese sich negativ auf Ihre Gesundheit auswirkt. 

Beratung:

Pavla Sapendowská
für DE, AT, SUI

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49(0)1525 4513649

Frage stellen