anmelden
warenkorb
Menge: 0 St.
Summe: 0
Kostenloser Versand für Bestellungen im Wert von mindestens 50 €

Warum sollten Sie sich einen Luftreiniger zulegen?

warum-sollten-sie-sich-einen-luftreiniger-zulegen2

Luftreiniger sind ein Thema, das häufig diskutiert wird. Das ist insofern nicht verwunderlich, als die Luft in unseren Haushalten immer schlechter wird und immer mehr Menschen an Gesundheitsproblemen leiden, die durch das so genannte Sick-Building-Syndrome (auch Gebäudekrankheit genannt) entwickelt werden. 

Einfluss des Luftreinigers auf die Gesundheit

Das einzige Argument für die Anschaffung eines Luftreinigers ist der Schutz unserer Gesundheit und der Gesundheit unserer Familie. Dieses Argument ist jedoch auch gleichzeitig das wichtigste. Denn die schlechte Luft im Haushalt macht sich mit der Zeit in Form von chronischen Gesundheitsproblemen bemerkbar. Zu den häufigsten Symptomen gehören Kopfschmerzen und chronische Müdigkeit. Leider handelt es sich um Symptome verschiedener Krankheiten, weshalb die schlechte Luft im Haushalt meistens die letzte Option ist, die man als Ursache für die Symptome in Betracht zieht. Nicht nur Müdigkeit und Kopfschmerzen signalisieren das Problem schlechter Luft, sondern auch Schlafstörungen, Augenbrennen, chronischer Schnupfen, Heiserkeit, Hautprobleme oder auch Asthma, das sich immer weiter verschlechtert. 

Diese Krankheiten sind auf die Umstände zurückzuführen, die die moderne Lebensweise mit sich bringt. Wir verbringen immer mehr Zeit zu Hause, lüften wenig, gehen nicht oft raus und darüber hinaus erhöht sich unser Arbeitsumfang, der von Zuhause aus durchgeführt wird und es so manchmal vorkommt, dass wir 24 Stunden am Tag, 7 Tage der Woche in unseren Wohnungen oder generell in geschlossenen Räumen verbringen.

Bekämpfer gefährlicher Stoffe

 Luftreiniger sind moderne Geräte, die wahre Wunder vollbringen. Sie nehmen nämlich alles Schlechte auf, das sich in der Umgebung befindet und sie sind ein ausgezeichneter Helfer bei der Vernichtung von Viren und Bakterien. Darüber hinaus senken sie gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung durch die Luft. Luftreiniger wissen sich mit Schimmel, Zigarettenrauch, Smog, Gestank und mit einer ganzen Reihe weiterer Schadstoffe zu helfen - selbst chemische Stoffe wie etwa Formaldehyd, der sich oft von Möbeln, Teppichen und Farben löst, kann gebunden werden.

Luftreiniger und Allergene

 

Falls Sie einen Allergiker zu Hause haben, sollten Sie nicht eine Minute mit der Anschaffung eines Luftreinigers zögern. Für Allergiker sind die Luftreiniger ein Wunder, da sie die Allergene sehr gut aus der Umgebung entfernen. Sie schlucken Blütenstaub, Hausstaub, Schimmel, Tierhaare und Milben. Luftreiniger tragen also deutlich zu einer Linderung von Allergieproblemen bei.

Es gibt viele Allergene außerhalb unseres Heims, deshalb gibt es kein Grund dafür, diese Allergene auch noch zu Hause zu haben, wenn es ein Gerät gibt, das unser Haus sofort von ihnen befreit. Falls Sie den besten Luftreiniger für Allergiker wollen, empfehlen wir Ihnen die 
Luftreiniger mit Ionic-Care, die praktisch der Mercedes unter den Luftreinigern sind. Ionic-Care-Geräte arbeiten mit dem Prinzip des Elektronenwinds. Sie fangen Unreinheiten auf einem elektrostatischen Filter auf und reichern die Luft dank eines eingebauten Ionisators mit negativen Ionen an. Diese Ionen werden Luftvitamine genannt, da sie sich positiv auf die Gesundheit auswirken

Beratung:

Pavla Sapendowská
für DE, AT, SUI

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49(0)1525 4513648

Frage stellen